Diese Webseite verwendet eigene technische Cookies und Cookies Dritter, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.

news

Abseits vom Kalterer See

lohnende Ziele in Südtirol

Es gibt zahlreiche touristische Ziele, die ein wenig weiter weg vom Kalterer See liegen, aber ebenso faszinierend und interessant sind wie die in der Umgebung. Es erwarten Sie unvergessliche Eindrücke und Erlebnisse:

Das Messner Mountain Museum in Schloss Sigmundskron: erklärt die Welt der Berge und die Menschen, die sie bevölkern. Das Museum sieht feste Besuchsformen und feste Besucherwege vor. Ein Rundgang führt um den "Heiligen Berg" herum. Diese "Kora", eine Umrundung nach tibetischer Tradition, führt vorbei an Schaukästen, Skulpturen, Tierpräparaten, symbolischen Gegenständen, Fotos und Bildern – Erinnerungen von den vielen Expeditionen rund um die Welt. Das Schloss und die schwarzen Stahlkonstruktionen auf den Türmen fungieren dabei als Bühne. Der weiße Turm ist der einzige nicht gestaltete Bereich und der Geschichte des Schlosses und der jüngeren Geschichte Südtirols gewidmet.

Das Südtiroler Archäologiemusum in Bozen: Ötzi, der Mann aus dem Eis und seine Ausrüstung sind das Herzstück der gesamten Ausstellung. Die Ereignisse rund um die Entdeckung, die Bergung, die anschließenden Grabungen und die klinischen Untersuchungen sind mithilfe von Schautafeln, Fotos, Filmen und interaktiven Multimedia-Stationen bis ins Detail rekonstruiert.

Das Stadtmuseum Bozen: besitzt bedeutende kunstgeschichtliche Sammlungen, die zu den reichhaltigsten ihrer Art in Südtirol gehören. Dazu gehören wertvolle archäologische Funde, Zeugnisse mittelalterlicher und gotischer Kunst sowie eine beachtliche Ausstellung traditioneller Trachten. Hier kann man zahlreiche Volkskunstgegenstände aus dem Sarntal, dem Eisack- und dem Pustertal sowie eine archäologische Sammlung über die Besiedlung des lokalen Alpenraums vom Mesolithikum bis zur Spätantike besichtigen.

Das Merkantilmuseum und das Merkantilgebäude in Bozen: erzählen die Geschichte der wirtschaftlichen Entwicklung der Stadt und beherbergen Dokumenten- und Gemälde­sammlungen sowie Einrichtungsgegenstände. Das Merkantilgebäude ist das einzige Beispiel rinascimentaler und barocker Architektur im beengten städtebaulichen Gefüge, es war Sitz des 1635 eingerichteten Merkantilmagistrats und der Handelskammer.

Museion - Das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Bozen: Das 1987 gegründete Museum ist ein bedeutendes Beispiel zeitgenössischer Architektur. Es zeigt Künstler und Kunstwerke aus Moderne und Gegenwart anhand von Wanderausstellungen und Performances im öffentlichen Raum.

Das Naturmuseum Südtirol in Bozen: bietet dem Besucher einen historischen, kulturellen und wissenschaftlichen Rundgang durch Südtirol, auf dem die Bildung und die Charakteristiken der Bergregionen und der Täler dargestellt werden. Der Fokus des Museums bei Forschung und Katalogisierung liegt in den Bereichen Geologie, Botanik und Zoologie. Außer der Dauerausstellung, in der auch lebende Tiere und ein Meeresaquarium mit Korallenriff besichtigt werden können, zeigt das Museum auch verschiedene Wanderausstellungen und bietet didaktische Aktivitäten an.

 

IMG 2055 thumb Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran: Die Gärten erstrecken sich auf einem sonnigen Hang oberhalb Merans; im Zentrum das Schloss, in der das Landesmuseum für Tourismus (Touriseum) untergebracht ist. Die Gärten sind von Mitte März oder Anfang April bis Anfang November geöffnet und zeigen eine bunte Vielzahl an Blumen, Pflanzen aller Art und auch verschiedene Raritäten der Flora. Mehr als 100.000 Pflanzen, in mehr als 3000 verschiedenen Arten, wurden bis heute in den vier verschiedenen Bereichen der Anlage gepflanzt: den Sonnengärten, den Wasser- und Terrassengärten, den Waldgärten und den Landschaften Südtirols. Außer den Pavillons, in denen die Überlebensstrategien der Pflanzen demonstriert werden, können auch die Grotte mit Multimedia­show über das Entstehen und die Entwicklung der Pflanzenwelt, das geologische Mosaik, das Orchideenhaus und der japanische Garten besichtigt werden.

Die Thermen von Meran: ein idyllischer Ort zum Entspannen und Verwöhnen dank der 7.500 m2 Thermalanlagen, 25 Schwimmbecken im Innen- und Außenbereich, Saunen, Spa & Vital-Zentrum mit Wohlfühlbehandlungen auf der Basis typischer Südtiroler Produkte, Medical Spa-Zentrum, Fitness-Zentrum, Bistro und vielem mehr.